Viele Windräder = hoher Strompreis

Der Zusammenhang zwischen installierter Wind- und Solar-Leistung und dem Preis für Haushaltsstrom im europäischen Vergleich:
wind-strompreis_n
Y-Achse: Private Strompreise in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 (Eurostat)
X-Achse: Installierte Wind-/Solarleistung pro Kopf (2015 BP Statistical Review)

Quelle: http://irishenergyblog.blogspot.de/./europe-electricity-price-vs-installed

Prof. Dieter Ameling: Stopp für die Energiewende

Stopp für die Energiewende
Kann die De-Industrialisierung noch verhindert werden?

Prof. Dr.-Ing. Dieter Ameling früherer Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl und Vorsitzender des Stahlinstituts VDEh, Düsseldorf:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/video-2-essener-klima-gespraech-stopp-fuer-die-energiewende-kann-die-de-industrialisierung-noch-verhindert-werden/

Strompreise 48 Prozent über EU-Durchschnitt

Der Industriestrompreis in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2013 um 7 % gegenüber dem vorherigen Halbjahr auf 11,23 ct/kWh gestiegen. Der Preis liegt nunmehr 19 Prozent über dem EU-Durchschnitt, der im selben Zeitraum um ein Prozent auf 9,43 Cent pro Kilowattstunde gesunken ist.
Die Energieexperten von McKinsey rechnen damit, dass auch der Haushaltsstrompreis weiter steigt. „Der Abstand zum EU-Durchschnitt nimmt zu“, heißt es in der Analyse: Während die Durchschnittspreise in Deutschland mit 29,71 Cent pro Kilowattstunde leicht über den Werten des letzten Quartals liegen, sind die Preise im EU-Durchschnitt von 20,33 auf 20,01 Cent gefallen.

Quelle: „Energiewende-Index“ der Unternehmensberatung McKinsey

Die Firma Wacker Chemie ist einer der größten Hersteller von Reinstsilizium, ein wichtiger Grundstoff für Solaranlagen. Im vergangenen Jahr floss der Großteil der Investitionen der Firma Wacker in den Aufbau eines neuen Reinstsilizium-Standorts in den USA. Im US-Staat Tennessee hatte der Spezialchemiekonzern ein neues Werk aufgezogen, um dort vor allem von den niedrigen Strompreisen zu profitieren.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/. ./wacker-chemie . .

Der Strompreis sinkt – in Österreich

Laut den Berechnungen der Österreichischen Energieagentur sinkt der Österreichische  Strompreisindex im September 2013 gegenüber dem Vormonat um 2,7 %. Im Vergleich zum September des Vorjahres ist ein Rückgang von 17,9 % zu erwarten. Dieser Preisrückgang wird an die Haushaltskunden weitergegeben:

Verbund-Strom-Werbung

Verbund-Strom-Werbung

In Deutschland steht dagegen die nächste Preisanhebung bevor. Am Kontostand des EEG-Kontos kann man ablesen, dass die derzeitige EEG-Umlage erheblich zu niedrig ist. Bis zum Jahresende werden ~3 Milliarden Euro auf dem Konto fehlen. Damit dieses und das nächste Jahr ausgeglichen werden können, müsste die EEG-Umlage für 2014 folglich um ~6 Milliarden Euro (= 75 Euro pro Bürger) angehoben werden:

EEG-Kontostand_2013_Juli

EEG-Kontostand_2013_Juli

Der deutsche Strompreis liegt derzeit noch an zweiter Stelle in Europa. Da auch die Dänen derzeit in großen Mengen billigen deutschen Strom kaufen, den wir nicht verwerten aber bezahlen müssen, wird sich das im kommenden Jahr ändern: Wir werden Europameister!

Strompreise in Europa

Strompreise in Europa

Quellen:
http://www.energyagency.at/fakten-service/energie-in-zahlen/strompreisindex.html
http://www.verbund.com/at/de/haushalte/strom-wechsel-produkte
http://www.eeg-kwk.net/de/file/EEG-Kontostand_2013_Juli-final.pdf
http://www.kwh-preis.de/. . . strompreise-im-europaeischen-vergleich

„Grün, Schlecht, Teuer“

19 Pfennige pro Kilowattstunde und 19 DM Grundpreis im Monat, mit diesen Preisen startete 1999 die die Firma „Yello Strom“ als erste nationale Marke in den Markt. Der damalige Slogan „Gelb, Gut, Günstig“ trifft inzwischen für den deutschen Strom nicht mehr zu, da gilt inzwischen „Grün, Schlecht, Teuer“:

Strompreise in Europa im Januar 2013

Damals zahlte ein Familie für einen Jahresstromverbrauch von 4000 kWh Strom inkl. Grundpreis, Durchleitungsgebühren, Zählermiete, Ökosteuer, Konzessionsabgabe und Mehrwertsteuer den Betrag von 505.- Euro. Die gleiche Strommenge kostet heute bei den SWM 1153.- Euro.

Quellen:
Erste_nationale_Strommarke_draengt_auf_den_Markt__09_08_99_