„Gabriel zerstört Eon und RWE“

Vor fünf Jahren waren sie zusammen mit 130 Milliarden Euro an der Börse bewertet. Heute sind es keine 30 Milliarden mehr. Deutschland hat mit seiner Energiewende alleine an diesen beiden Unternehmen 100 Milliarden Euro Kapital vernichtet.

Zitat aus:
http://www.handelsblatt.com/./whats-right-gabriel-zerstoert-eon-und-rwe..

Sigmar Gabriel: „Wir stehen knapp vor dem Scheitern der Energiewende“

Bundeswirtschaftsminister Gabriel bei einem Vortrag vor geladenen Gästen der Firma SMA Solar in Kassel zur geplanten EEG-Abgabe auf den Eigenstromverbrauch.

Weiter Ausschnitte aus dieser Rede:

Sigmar Gabriel

 

Siehe auch:
http://gegenwind-starnberg.de/2014/04/die-energiewende-steht-kurz-vor-dem-aus/

 

Laufzeitverlängerung?

Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel:

Ich hätte dazu geraten, beim ursprünglichen rot-grünen Ausstiegsplan zu bleiben. Der schrittweise Atomausstieg, wie ihn Gerhard Schröder begonnen hat, war richtig und viel besser als das hektische Hin- und Her von CDU/CSU und FDP. Es ist eine ziemlich verwegene Idee, die Atomenergie erst um zwölf Jahre zu verlängern und sechs Monate später zu sagen, wir steigen schneller aus. Dass die deutsche Volkswirtschaft das überlebt hat, zeigt ihre Stärke, die man aber nicht endlos überfordern darf.

Quelle: http://www.welt.de/. . ./Gabriel-dachte-am-Wahlabend-an-Ruecktritt. .

SPD–Chef für Neustart der Energiewende

Sigmar Gabriel Quelle: blogspot

Sigmar Gabriel  Quelle: blogspot

Der frühere Umweltminister und heutige SPD Chef Sigmar Gabriel forderte im Interview mit der Wirtschaftswoche eine Generalüberholung des EEG:

„Das EEG war ein kluges Gesetz, als grüne Energien eine Nische waren, jetzt entwickelt es sich zum Hindernis für deren Zukunft.“

Er will einen kompletten Neustart der Energiewende. Der Bau von Gaskraftwerken muss wieder angefahren werden. Zudem könne nicht parallel zum Atomausstieg auch auf die Kohlenutzung verzichtet werden.