Wieviele Windräder?

Die maximale Anzahl der möglichen Windräder ergibt sich aus der Größe der jeweiligen Fläche, dem Rotordurchmessers der geplanten Windkraftanlagen und der Windrichtung. In der Hauptwindrichtung müssen die Windräder einen Abstand von etwa dem 8fachen des Rotordurchmessers zueinander haben, sonst „beschatten“ sie sich gegenseitig. In West-Ost-Richtung ergibt sich daher bei einem Rotordurchmesser von 100m ein Abstand von 8 mal 100 = 800 Meter. In Nord-Süd-Richtung reichen 500 Meter Abstand. Aus diesen Bedingungen ergibt sich ein Flächenbedarf für ein Windrad in Form einer Ellipse. Überträgt man diese Abstands-Ellipsen z.B. auf das Gebiet Wadlhauser Gräben, ergibt sich folgendes Bild:

5 Gedanken zu “Wieviele Windräder?

  1. Aha, und die Windmessungen sind dort überall durchgeführt worden und nicht nur auf dem Höhenrücken im Osten, wo bislang vier Standortoptionen eingezeichnet sind? Oder spielt das gar keine Rolle?

  2. Hallo, lassen Sie mich mal Ihre fetten Gewitterwolken (gemeint sind die in der Kopfgrafik) etwas wegblasen und Licht ins Dunkel bringen.

    Ich bin Windparkplaner und käme freiwillig nie auf die Idee mit 8x und 5x Turbulenzabstand zu rechnen (höchstends im allerdichtesten Wald). Wenn der WEA- Hersteller seine projektspezifische Standsicherheitsberechnung durchführt und sein OK gibt, dann ist 5x und 3x oder sogar weniger machbar. Die Abstandszahlen entsprechen also nicht dem üblichen Planungsstandard, sonden sind als Maximalwerte zu sehen.

    viele Grüsse Stefan Kopp

  3. Hallo Herr Kopp.,
    sie haben eine Webseite erstellt,die sicherlich einige belegbare Zahlen aufweist,
    nur : Betriebswirtschaftlich bewegen Sie sich im Bereich von Wunsch und Gunst
    denn zu Ihrer Information : 8760 Stunden hat das Jahr allgemein. Nach Ihrer Zahlenakrobatik hört es jedoch schon zwischen 1500-1900 Stunden auf.
    Ohne Speicher – die in der benötigten Größe in den kommenden 20-30 Jahren nicht vorstellbar sind – wird diese Art der Stromerzeugung uns deindustrialisieren.
    Und selbst mit Speicher und 20 MW Windrädern ist diese Traumdeuterei nicht möglich.Uns fehlt einfach die nötige Topographie.
    Die Natur gehorcht uns einfach nicht und bläst nur wann sie will.
    Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 × vier =