Ein Gedanke zu “Blickwinkel

  1. Die Starnberger waren immer der Meinung – oder der Hoffnung – dass die WKA von Starnberg aus nicht zu sehen sind und haben nichts unternommen, um den Bergern und Landrat Roth Einhalt zu gebieten. Bürgermeisterin John kann angesichts der WKA immerhin noch lächeln – macht es doch einen Unterschied ob man diese Monumente in der Ferne sieht oder ob diese sozusagen „im Vorgarten des Nachbarn“ stehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.