Infraschall ignoriert Hindernisse

Prof. Dr. Detlef Krahé:

„Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Wahrnehmung von Lärm. Deshalb haben unterschiedliche Personen auch unterschiedliche Toleranzgrenzen.“ So fühlen sich fünf Prozent der Bevölkerung nach seinen Erkenntnissen sehr stark durch Infraschall belastet. „Diese Bürger zählen wohl nicht“,

Quelle:http://www.derwesten.de/./hohenlimburg/infraschall-ignoriert-hindernisse

http://www.dasp.uni-wuppertal.de/../DASP/Forschung/./Publikationen-Tabelle.pdf