Der Duft der Berger Energiewende

Der Münchner Merkur begleitete den Berger Bürgermeister bei der Besichtigung der Baumfällarbeiten im Staatsforst, dem Baubeginn für die vier Berger Windräder:

„Der Duft von frisch geschnittenem Holz schwängert die kalte Waldluft. Rupert Monn atmet tief durch. Nicht, weil er den Geruch der gefällten Fichten und Buchen genießt, sondern weil er erleichtert ist.“

 

http://www.merkur-online.de/lokales/starnberg/berg/wadlhauser-graeben-berg-buergermeister-forst-windraeder-rodungen-laufen-fast-stoerungsfrei-4278797.html