„Windräder töten Vögel und Fledermäuse und warum die Naturschutzverbände dazu schweigen“

Dr. Friedrich Buer:

„Lärmgutachten sollen stark eingeschränkt werden und die Behörden sollen die Bestimmungen  für den Naturschutz nicht mehr so streng nehmen. Der Artenschutz soll abgespeckt werden und auch in  Landschaftsschutzgebieten und Naturparks dürfen bald Windräder stehen. Und wie reagieren die Spitzenfunktionäre des Natur- und Umweltschutzes? „Die Politik bewegt sich endlich“ betont Sebastian Schönauer vom Bund Naturschutz. Von einem „großen Sprung“ spricht der oberste Vogelschützer Ludwig Sothmann. Und  Hubert Weinzierl schwärmt: „Die Energiewende ist ein Geschenk. Konflikte um Windräder werden minimiert“. Man wolle „zeigen, dass Windkraft auch im Wald genutzt werden kann“. Eindringlicher kann das Fukushima des Natur- und Umweltschutzes von seinen Spitzenfunktionären nicht vorgeführt werden. Arme Anwohner, arme Tiere und armer Wald!“

Beste Informationen von einem Insider: Windräder töten

Youtube-Video zum Thema

Siehe auch
http://www.dewezet.de/portal/lokales/aktuell-vor-ort/coppenbruegge-salzhemmendorf_Rotmilan-von-Windrad-geschreddert-_arid,420935.html